Ausfallsichere Tipps zur Sicherung Ihres dedizierten Servers

Jede Woche scheint in den Nachrichten eine neue Horrorgeschichte über ungesicherte Serververletzungen ausgestrahlt zu werden. Es ist wichtig, dass Sie wissen, wie Sie Ihren dedizierten Server sichern und Vorkehrungen treffen, um die Offenlegung sensibler und vertraulicher Daten zu vermeiden. Ergreifen Sie die Initiative, um sich vor Hackern zu schützen, die Ihre verwenden könnten dedizierten Server für illegale Zwecke verwenden oder Sie mit Malware oder Ransomware infizieren.

Heutzutage ist die Sicherheit dedizierter Server keine Option; es ist erforderlich, um Ihre Geschäftsdaten zu schützen und einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Angesichts der wachsenden Zahl von Cybersicherheitsbedrohungen suchen immer mehr Unternehmen nach den besten Möglichkeiten, dedizierte Server zu sichern.

Alles über dedizierte Server

Ein dedizierter Server ist ein Server, der nicht von mehreren Benutzern gemeinsam genutzt wird. Shared Hosting, auch bekannt als Virtuelle private Server (VPS), ist ein Servertyp, der Serverressourcen auf mehrere Benutzer und Sites aufteilt.

Die Ressourcen eines dedizierten Servers sind alle einem einzigen Benutzer gewidmet (daher der Name). Ein dedizierter Server kann mehrere Websites hosten, die jedoch alle von derselben Person oder Firma verwaltet werden.

Es gibt verschiedene Arten von Hosting für dedizierte Server, aber sie sind in zwei Gruppen unterteilt: verwaltet und nicht verwaltet. Wenn Sie einen verwalteten dedizierten Server verwenden, kümmert sich das Hosting-Unternehmen um Wartung, Updates und – in den meisten Fällen – um die Serversicherheit.

Der Benutzer ist für die Wartung und Sicherheit auf einem nicht verwalteten dedizierten Server verantwortlich. Sie erhalten im Grunde einen leeren Server und es liegt an Ihnen, herauszufinden, wie Sie ihn verwenden.

Sicherheitsrisiken für dedizierte Server

Bevor wir uns mit den besten Sicherheits-Hacks für Ihren dedizierten Server befassen, lassen Sie uns darüber sprechen, wovor wir uns zu schützen versuchen. Im Folgenden sind einige der häufigsten Sicherheitsrisiken für dedizierte Server aufgeführt:

  • Malware
  • Website-Sicherheit
  • DoS Angriff
  • Passwortbruch

Wenn Sie dediziertes Server-Hosting verwenden oder erwägen, wissen Sie bereits, wie wichtig Sicherheit ist. Ein dedizierter Server bietet im Gegensatz zu Shared Hosting vollständige Kontrolle und verbesserte Sicherheit. Wenn Sie jedoch nicht die richtigen Sicherheitsmaßnahmen implementieren, sind Sie möglicherweise anfällig für eine Sicherheitsverletzung.

Wichtigkeit der Sicherung Ihres Servers

Bevor wir uns mit den Sicherheitstipps für dedizierte Server befassen, denken Sie daran, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, Zugriff auf einen dedizierten Server zu erhalten. Sie müssen sich nicht nur um den Zugriff auf den Root-Server kümmern, sondern auch um die Sicherheit Ihrer Firewall, Ihres Webservers, Ihrer Webanwendungen, Ihres Datenbankservers, Ihres E-Mail-Servers, DNS und FTP.

Jeder Dienst, der auf dem Computer ausgeführt wird, hat seine eigenen Sicherheitsbedenken. Ein Fehler in einem Dienst gefährdet sie alle.

Wenn Sie nicht die Zeit oder die Ressourcen haben, sich der Sicherheit dedizierter Server zu widmen, sollten Sie sicheres Server-Hosting oder einen verwalteten Server in Betracht ziehen. Ein verwalteter dedizierter Server kostet fast immer mehr als ein nicht verwalteter Server. Bei einem verwalteten Server bezahlen Sie jedoch für das Fachwissen von Fachleuten, die sich täglich mit Sicherheitsproblemen befassen.

Tipps zum Sichern Ihres dedizierten Servers

Ein sicherer Server schützt die kritischen Daten Ihres Unternehmens vor Cyber-Diebstahl, Hacking und anderen Arten von Cyberkriminalität. Als Online-Unternehmen sammeln Sie viele sensible und wichtige Daten, die es Ihnen ermöglichen, Ihr Geschäft effizient zu führen und zu skalieren. Hier sind die wichtigsten Sicherheitstipps für dedizierte Server, die Sie unbedingt beachten und anwenden sollten:

1. Halten Sie es auf dem neuesten Stand.

Die Technologie entwickelt sich ständig weiter, und Technologen müssen sich daran anpassen. Dies bedeutet, dass Sie regelmäßig Updates für Ihren dedizierten Server einspielen müssen. Wir überspringen oder verschieben häufig Aktualisierungen; Um jedoch die Sicherheit Ihres dedizierten Servers zu gewährleisten, prüfen und planen Sie regelmäßige Updates. Möglicherweise müssen Sie nicht jedes Update installieren, aber Sie sollten sicherstellen, dass Ihre aktuelle Software nicht veraltet ist.

Nahezu jeder Dienst oder jedes Softwarepaket, das Sie auf einem dedizierten Server installieren, wird schließlich aktualisiert. Einige häufiger als andere. Es ist leicht, Updates zu übersehen oder zu überspringen. Es ist jedoch eine gute Idee, regelmäßig etwas Zeit einzuplanen, um nach Updates zu suchen. Sie können dann entscheiden, ob Sie sie installieren möchten oder nicht.

Sie müssen wahrscheinlich nicht jedes Update installieren, das für jeden Dienst herausgegeben wird, aber Sie möchten vermeiden, ins Hintertreffen zu geraten oder sich auf veraltete Dienste zu verlassen. Je älter die Version eines Dienstes ist, desto anfälliger wird er für Exploits.

2. Beschränken Sie den Zugriff mit eingeschränkten Berechtigungen.

Jedes Betriebssystem erstellt einen Root-Benutzer mit Administratorrechten für alles. Offensichtlich sollten die Root-Anmeldeinformationen in ein sicheres Passwort oder eine sichere Passphrase geändert werden. Es ist auch am besten, den Root-Benutzer für den regulären Serverzugriff zu vermeiden.

Erstellen Sie stattdessen einen Benutzer mit eingeschränkten Berechtigungen und melden Sie sich als dieser Benutzer an. Wenn Sie Root-Zugriff benötigen, um etwas auf dem Server zu tun, verwenden Sie den Befehl „su root“ und geben Sie das Root-Passwort ein.

Wenn Sie sich regelmäßig als eingeschränkter Benutzer anmelden, können Sie verhindern, dass sich der Root-Benutzer über SSH anmeldet. Dadurch wird verhindert, dass Hacker versuchen, eine Root-Anmeldung per Brute-Force zu erzwingen.

Es ist auch eine gute Idee, die Anzahl der Benutzer zu begrenzen, die Zugriff auf den Server haben, und regelmäßige Passwortänderungen zu erzwingen. Niemand ändert gerne seine Passwörter, aber je länger ein Passwort verwendet wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass es kompromittiert wird.

Wenn Sie schließlich mehreren Benutzern Zugriff auf den Server gewähren, stellen Sie sicher, dass sie dies nach Möglichkeit über vertrauenswürdige Netzwerke tun.

Verwenden Sie beim Kauf oder der Konfiguration eines neuen dedizierten Server-Hosting-Pakets keine Standardpasswörter. Sie sollten Ihr Passwort immer ändern und dabei die folgenden Tipps beachten, um ein sicheres Passwort zu erstellen:

  • Verwenden Sie eine Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen.
  • Verwenden Sie keine Wörter oder Daten, die mit Ihrer persönlichen Identität in Verbindung gebracht werden.
  • Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihr Passwort alle 2–3 Monate zu ändern.
  • Kontrollen und Scans sollten durchgeführt werden.

Führen Sie regelmäßige Überprüfungen und Scans durch, um Schwachstellen zu erkennen, die Schaden anrichten oder ein Sicherheitsrisiko darstellen können. Professionelle Hosting-Dienste sollten in der Lage sein, Ihnen die notwendige Software und Tools zur Durchführung von Sicherheitsüberprüfungen und Scans bereitzustellen.

Die Sicherheit Ihres Servers ist nur so gut wie sein schwächstes Glied. Wenn sich ein Benutzer außerdem über eine ungesicherte WLAN-Verbindung von einem Café aus anmeldet, können seine Anmeldeinformationen offengelegt werden.

Der beste Weg, dedizierte Server zu sichern, besteht darin, sicherzustellen, dass die Serverbenutzer gute Sicherheitspraktiken befolgen.

3. Sichern Sie Ihre Daten.

Daten sind wertvoll; Deshalb müssen Sie alles tun, um es nicht zu verschwenden. Unabhängig davon, wie sicher und geschützt Ihr dedizierter Server ist, sollten Sie immer regelmäßige Datensicherungen durchführen, um sicherzustellen, dass Sie keine kritischen Daten verlieren. Während es wichtig ist, sich vor böswilligen Angriffen und Cyber-Bedrohungen zu schützen, ist es auch ratsam, für das Schlimmste vorzusorgen und regelmäßige Backups zu erstellen, damit Sie Ihre Daten im Falle eines möglichen Angriffs wiederherstellen oder wiederherstellen können.

Viele Benutzer sichern ihre gesamten Server, einschließlich des Betriebssystems oder OS. Backups wie diese dienen einem Zweck. Wenn jedoch das Betriebssystem kompromittiert ist, scheint auch die Sicherung kompromittiert zu sein. Daher ist eine Neuinstallation des Betriebssystems und der Dienste möglicherweise vorzuziehen.

Ihre Daten erzählen jedoch eine andere Geschichte. Machen Sie so viele Backups wie möglich. Außerdem sollten Ihre Backups nicht auf Ihren Servern gespeichert werden. Sichern Sie immer an einem separaten Ort oder in der Cloud.

4. Schützen Sie Ihre Datenbanken.

Datenbanken enthalten wichtige Informationen. Da Cyberkriminelle sich dessen bewusst sind, zielen sie auf gefährdete Datenbanken ab. Um eine Datenbankverletzung zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass sie SQL-Injektionen standhalten kann. Ein SQL-Injection-Angriff fügt böswillige SQL-Anweisungen in Ihre Datenbank ein und ermöglicht ihnen, die Daten zu manipulieren.

Beschränken Sie den Zugriff aller auf Ihre Datenbanken so weit wie möglich, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. Halten Sie die Benutzerrechte auf ein Minimum, um dies zu erreichen. Löschen Sie außerdem alle ungenutzten Dateien und Dienste, da clevere Hacker einen Weg finden könnten, sie auszunutzen. Ungenutzte Funktionen und Dienste können Benutzer und verschiedene Kommunikationsverbindungen offenlegen, wenn sie ausgeführt werden.

5. Nutzen Sie DDoS Schutz.

Ein verteilter Denial-of-Service-Angriff wird verwendet, um ganze Server oder Websites lahmzulegen. Eine große Menge an Datenverkehr wird an Ihren Server gesendet, wodurch er zusammenbricht und abstürzt. Dahinter steht häufig die Absicht, dem Zielunternehmen einen finanziellen Schaden zuzufügen. DDoS-Angriffe machen Ihre Website oder Web-Apps unzugänglich, daher ist es wichtig, sie zu verhindern.

Die einzige Möglichkeit, sich vor diesen Angriffen zu schützen, besteht darin, einen dedizierten DDoS-geschützten Server zu verwenden. Ein solcher Server würde einen eingebauten DDoS-Schild enthalten, der den gesamten eingehenden Datenverkehr überwacht. Verbindungsanfragen werden von Ihrem Server umgeleitet, wenn schädlicher Datenverkehr erkannt wird. Gleichzeitig wird legitimer Datenverkehr durchgelassen, wodurch sichergestellt wird, dass Ihre Website-Besucher nicht belästigt werden.

6. Wählen Sie professionelle und zuverlässige Dienstleistungen.

Bei der Auswahl von a Webhosting-Plan, arbeiten Sie immer mit professionellen und zuverlässigen Dienstleistern zusammen, um die beste Unterstützung und Ressourcen zu erhalten. Ein professioneller Dienstleister kann Ihnen die besten Lösungen für die Sicherheit dedizierter Server sowie andere Anforderungen bieten. Ein seriöser Anbieter kann Ihre Serversicherheit maximieren und Sie gleichzeitig über die neuesten Sicherheitsmaßnahmen auf dem Laufenden halten.

Gewährleistung der Sicherheit Ihres dedizierten Servers

Der erste Schritt zu einem sicheren und erfolgreichen Geschäft ist Sicherheit. Zuverlässiges dediziertes Server-Hosting umfasst die besten Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Website, Ihr Geschäft und Ihre Daten zu schützen.

Ihre Kunden verlassen sich auf Sie und vertrauen Ihnen ihre persönlichen Daten an; Es liegt in Ihrer Verantwortung, dieses Vertrauen aufrechtzuerhalten und vollständige Sicherheit zu gewährleisten. Jeden Tag werden neue Fälle von Cyber-Diebstahl und -Angriffen gemeldet. Deshalb müssen Sie Ihre Sicherheitsmaßnahmen optimieren, bevor es zu spät ist.

Ihr Online-Geschäft erfordert wie Ihr Zuhause die beste Sicherheit!